Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Konzell - Urlaubsort im Bayerischen Wald  |  E-Mail: gemeinde@konzell.de  |  Online: http://www.konzell.de

Rundwanderweg Nr. 8 - Räuber-Urban Weg

Urbanhöhle


Kurze Beschreibung: Ausgangspunkt Parkplatz Parkhotel Reibener Hof

 

Länge ca. 10,5 km Höhenunterschied ca. 150 m,

 

Schwierigkeitsgrad: mittel

 

Vom Parkplatz Reibener Hof führt der Weg ein kurzes Stück bergab, vorbei am Backofen und der Minigolfanlage bis zum Donau-Regen Radweg. Auf dem Radweg, Richtung Konzell, geht es scharf rechts, weiter bis zur Staatsstraße, nun ein kurzes Stück auf dieser Straße nach rechts, bald ist die Straße von Konzell- Kasparzell zu überqueren und weiter geht es nun etwas bergauf auf der Gemeindestraße, vorbei an einem Bauernhof, dann wieder nach rechts Richtung Stocka, einem kleinen idyllisch gelegenen Weiler auf einer Waldlichtung. Hier endet die Teerstraße und es geht weiter geradeaus durch den Wald bis Kölburg. Im Wald treffen wir auch auf die Rundwege 3 und 4. In Kölburg überqueren wir die Gemeindestraße geradeaus, links vorbei am Wohnhaus geht es bergauf bis zu einer Bank mit schöner Aussicht auf die Bayerwaldberge. Hier geht es wieder nach rechts, vorbei am Hochbehälter der Wasserversorgung, Richtung Himmelberg.

Durch den Wald verlässt uns nach kurzer Zeit der Weg Nr. 3, der von hier aus über den Gipfel führt und den wir später wieder treffen. Unser Weg geht von hier aus bis zum erneuten Zusammentreffen der beiden Wege, fast immer geradeaus durch den Wald, langsam bergauf. Hier haben wir den höchsten Punkt erreicht. Von hier geht es nun bergab, bald führt ein kurzer Abstecher, steil nach rechts zur Urban-Höhle, die aber leider ziemlich verfallen ist.

Nach kurzem steilem Abstieg verlassen wir den Wald Richtung Hofen, wieder mit einem herrlichen Ausblick auf die Bergkette und die nahen Ortschaften Rattenberg und Moosbach. Durch den ehemaligen Bauernhof geht es weiter nach links auf der Gemeindestraße Richtung Kasparzell. Kurz vor der Ortschaft wenden wir uns bei einem Bushäuschen nach links in Richtung Hochfeld/Birnbrunn. Nach ca. 1 km verlassen wir die Straße nach rechts und überqueren beim Steinmetz Deser wieder eine größere Straße, geradeaus bergauf in den Wald. An der nächsten Weggabelung gehen wir nach rechts und bald wieder nach links. Oben angekommen, treffen wir auf den Main-Donau-Weg (grünes Dreieck). Dieser begleitet uns nun nach rechts aus dem Wald und bald wieder scharf links und sofort wieder rechts (hier befindet sich eine Bank) weiter wieder durch den Wald. Wieder auf einer Teerstraße angekommen geht es weiter nach links Richtung Unterschwandt. In der Ortschaft, an einer Straßenkreuzung, gehen wir bergab, vorbei an einem alten Bauernhaus, Richtung Wald. Nun nochmals ein leichter Anstieg auf dem Wald- und später Feld- und Wiesenweg. Hier kann man die herrliche Aussicht nochmals genießen und auch einen Blick nach rechts, zurück über Kasparzell zum Himmelberg werfen. Oben angekommen geht es nun auf einem geteerten Wegstück steil bergab bis zu einer großen Eiche, hier führt uns der Weg wieder in den Wald und nach einigen hundert Metern haben wir den Ausgangspunkt wieder erreicht.

 

 hofbauern Kapellemarkierungsstein

  

drucken nach oben